„Seit 1863“ steht einmal mehr für das Vertrauen

Hohe doppelstellige Online-Wachstumsraten und rasante Aufholjagd in den Filialen nach dem Lockdown: CHRIST blickt auf ein bewegtes Geschäftsjahr 2019/20 zurück. Nach einem sehr guten Start, folgte die Corona-Pandemie und schuf eine noch nie dagewesene Situation. 

Während die Teams der Zentrale sich in ihren Homeoffices einrichteten, stand auch die Logistik vor neuen Herausforderungen. Parallel wurde die Planung vieler strategischer Projekte durch operative Hürden überschattet, darunter Kurzarbeit in allen Filialen, Umstellung von Marketing-Kampagnen und dadurch entstehende Budget-Umschichtungen. 

Nun startet das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres und unsere Teams fokussieren sich darauf, neben den omnipräsenten Herausforderungen das Unternehmen weiter nach vorn zu entwickeln. Wichtige Themen sind dabei u.a. die internationale Expansion des Onlinegeschäfts und die Migration einiger Softwarekomponenten. 

Rückblickend erforderte das Jahr ein Umdenken in fast alle Richtungen. Bei CHRIST hat sich vor allem gezeigt, dass die strategischen Entscheidungen der jüngsten Vergangenheit das Unternehmen in die richtige Richtung lenken und krisenfest gemacht haben. „Seit 1863“ steht einmal mehr für das Vertrauen, das unsere Kunden auch im kommenden Geschäftsjahr in uns setzen können.